Krankheiten von Tieren: Ein Primer

Sie kommen von riesigen gambischen Ratten und unscharfen Hasen. Sie kommen aus welpen und pythons Ob das Tier Freund oder Nahrung oder Feind ist, kann es gefährliche Krankheiten tragen.

Es gibt mindestens 39 wichtige Krankheiten, die Menschen direkt von Tieren fangen. Es gibt mindestens 48 wichtige Krankheiten Menschen bekommen aus dem Biss von Bugs, die ein infiziertes Tier bissen. Und es gibt mindestens 42 wichtige Krankheiten, die Menschen durch Einnahme oder Umgang mit Lebensmitteln oder Wasser mit tierischen Fäkalien verunreinigt bekommen.

Einige sind so alt wie Gedächtnis: Tollwut, Beulenpest, Lebensmittelvergiftung. Andere sind erst vor kurzem aufgetaucht: monkeypox, west nile encephalitis, legionnaires 'krankheit und einige, wie hoch tödliche vogelgrippe, wir fürchten, obwohl sie sich' t - noch - verbreitet in menschen.

Die Menschen haben mit Tieren für Äonen gelebt. Dort ist ein Grund dafür, dass sie uns nicht besser fühlen. Sie tragen tatsächlich zu unserer Gesundheit bei. Menschen, die Haustiere halten neigen dazu, niedrigere Cholesterinspiegel und senken den Blutdruck. Sie neigen dazu, mehr Bewegung zu bekommen und sich weniger einsam zu fühlen.

Auf der anderen Seite können Haustiere und andere Tiere krank werden. Und einige dieser Krankheiten können sehr gefährlich sein. Dieser Artikel bietet einen Überblick über diese Krankheiten - und wie man sie vermeidet.

Warum tierübertragene Krankheiten sind wichtig

Krankheiten, die an Menschen von Tieren übergeben werden, heißen Zoonosen. Was macht eine dieser Krankheiten wichtig? Zwei Dinge, sagt Zoonose-Experte Lawrence T. glickman, VMD, drPH, Professor für Veterinär-Epidemiologie und Umwelt Gesundheit an purdue Universitätsschule der Veterinärmedizin, West lafayette, ind.

'Wenn Sie Amerikaner im Allgemeinen fragen, was ist die wichtigste Zoonose, die meisten würden Tollwut sagen', sagt glickman WHTT. 'Es ist etwas, was sie fürchten, es ist in den Nachrichten, aber in Bezug auf das Risiko gibt es nur null bis zwei menschliche Fälle ein Jahr in den USA ist es eine der Zoonosen, die wegen ihrer Ernsthaftigkeit wichtig sind, aber nicht ihre Häufigkeit: Tollwut, Tularemie, Pest, Monkeypox, Listeria, Milzbrand. Das sind Krankheiten, die sehr ernst sind, wenn man sie bekommt, aber die sind relativ ungewöhnlich. '

Auf der Kehrseite, glickman Anmerkungen, sind tierübertragene Krankheiten, die wichtig sind, weil sie ziemlich häufig sind, wenn auch nicht häufig tödlich. Katzenkratzfieber, zum Beispiel, infiziert so viele wie 20.000 Amerikaner pro Jahr. Und schätzungsweise 4\% -20\% der U.S. Kinder bekommen Rundwurm von Hunden und Katzen.

'Auch diese Krankheiten können sehr ernst sein', sagt glickman. Hier ist eine Abrundung einiger wichtiger Zoonosen:

Toxoplasmose

Katzen, die draußen wandern lassen, holen oft einen Parasiten, der als Toxoplasma gondii bekannt ist. Die meiste Zeit wird die Katze die Infektion bekämpfen, bevor sie ansteckend wird. Jedoch, manchmal Katzen vergießen Ei-ähnliche Formen des Parasiten in ihren Kot. Das ist der Grund, warum schwangere Frauen, kleine Kinder, Menschen mit beschädigten Immunsystem und Menschen auf Krebs-Chemotherapie vermeiden Reinigung Katze Katzenkisten.

Normalerweise bekommt eine Person, die Toxoplasmose bekommt sehr wenige Symptome. Aber wenn eine Person die Krankheit bekommt, verursacht sie eine Grippe-ähnliche Krankheit und / oder Muskelschmerzen und Schmerzen, die für einen Monat oder sogar länger dauern. 'Ein sehr beträchtlicher Anteil der Menschen - 30\% -40\% - wurden mit Toxoplasmose infiziert, in der Regel durch den Verzehr von verkochtem Fleisch', sagt glickman. 'Die meisten Menschen hatten nie ein Symptom oder hatten eine sehr leichte Erkrankung, aber bei Menschen [mit geschwächten Immunsystem] kann es tödlich sein, und die schlimmsten Infektionen können bei schwangeren Frauen sein, der Organismus kann zum Fötus gehen und wenn das Baby tut 'T sterben, verursachen lebenslange Krankheit.'

Krankheiten von Katzen und Hunden

Bei weitem sind sie unsere besten Freunde, und das bedeutet, dass Katzen und Hunde häufige Krankheitsquellen sind.

Katzen tragen oft einen Keim namens Bartonella henselae . Etwa 40\% der Katzen sind mindestens einmal in ihrem Leben infiziert - in der Regel, wenn sie 'kätzchen - aber sie don 't sehen krank aus. Menschen werden nur infiziert, wenn sie von einem infizierten Tier gebrochen oder zerkratzt werden - Katzenkratzfieber

Andere bakterielle Infektionen, die Menschen von Katzen und Hunden bekommen können, sind:

  • Pest. Nagetiere tragen die Pestbakterien. Sehr selten, Katzen bekommen Flöhe von infizierten Nagetiere und übergeben die Krankheit an Menschen.

  • Q-Fieber Menschen sind viel eher zu bekommen Q Fieber von barnyard Tiere als von Katzen. Aber es passiert Die Hälfte der infizierten Menschen bekommen Symptome, die Fieber, Kopfschmerzen, Brust- oder Magenschmerzen, Durchfall und / oder Erbrechen einschließen. Es kann auch vorübergehende Schwellung des Herzens verursachen - ein gefährliches Ereignis für Menschen, die bereits Herzkrankheiten haben.

  • Campylobacter Infektion. Gefunden in Tierfäkalien, verursacht dieser Keim gastrointestinale Symptome. Es ist normalerweise nicht gefährlich, kann aber schwere Erkrankungen bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem verursachen.

  • Leptospira Infektion. Menschen werden durch Kontakt mit Wasser, Nahrung oder Boden mit Harn aus infizierten Tieren infiziert. Unbehandelt, Leptospirose kann sehr ernst sein Es kann zu Leberversagen, Schwierigkeiten beim Atmen, Nierenschäden, Hirn- und Rückenmarksinfektionen und seltenem Tod führen. Symptome variieren stark, können aber auch hohes Fieber, starke Kopfschmerzen, Schüttelfrost, Muskelschmerzen und Erbrechen beinhalten. Es kann auch gelbe Haut und Augen, rote Augen, Bauchschmerzen, Durchfall oder Hautausschlag sein.

  • Salmonellen Infektion. Menschen bekommen diese oft-schwere Magen-Darm-Infektion durch Kontakt mit Tier Fäkalien. Es kann schwere Nierenschäden an kleinen Kindern verursachen.

Beide Katzen und Hunde bekommen manchmal Parasiten, die Menschen infizieren. Einer der häufigsten ist Rundwurm. Unbehandelt, fast alle Welpen und Kätzchen holen diesen Parasiten auf. Seine eiförmige Form - die Oozysten - kann jahrelang im Boden überleben.

Wenn Menschen Oozysten aufnehmen, schlüpfen winzige Würmer im Darm und bewegen sich durch den Körper. Symptome sind Fieber, Husten, Asthma und / oder Lungenentzündung. Einmal in eine Weile, die winzigen Würmer in das Auge und Narbe die Netzhaut. Dies führt zu einem permanenten partiellen Sehverlust. 'Etwa 750 bis 1.500 Kinder gehen jedes Jahr mit Rundwurm-Infektion blind (von den Augen), die von Hunden durch Kot zu Kindern vergangen sind', sagt glickman.

Andere Parasiten von Katzen und Hunden:

  • Toxoplasmose Siehe oben.
  • Bandwurm. Eine Person wird infiziert, indem sie einen infizierten Floh verschluckt - ein relativ seltenes Ereignis, aber es passiert.
  • Hakenwurm Hakenwürmer sind in tropischen und subtropischen Gebieten üblich. Sie befallen den von tierischen Kot verunreinigten Boden. Menschen werden durch direkten Kontakt infiziert, meist durch Gehen auf kontaminiertem Boden. Schwere Infektionen können ernst sein.
  • Kryptosporidiose. Dieser Parasit verursacht leichte bis schwere Darmsymptome wie Durchfall. Es ist normalerweise keine gefährliche Infektion, außer bei Menschen mit geschwächtem Immunsystem.

Ringworm ist kein Parasit, sondern eine Pilzinfektion, die einen ringförmigen Hautausschlag auf der Haut oder eine Glatze auf der Kopfhaut bildet. Die Menschen können es aus dem direkten Kontakt mit einem infizierten Tier bekommen.

Katzen und Hunde bekommen auch Viren. Tollwut ist die gefährlichste. Seien Sie sicher, mit Ihrem Haustier 's Tollwutimpfung aufrecht zu erhalten.

Um sich vor Krankheiten zu schützen, die von Haustieren getragen werden:

  • Wasche deine Hände mit Seife und fließendem Wasser nach Berührung von Kot.
  • Nehmen Sie Ihr Haustier regelmäßig zum Tierarzt und halten Sie sich mit allen für Ihren Bereich empfohlenen Impfungen aufrecht.
  • Vermeiden Sie grobes Spiel mit Katzen.
  • Wenn deine Katze oder dein Hund dich beißt, wasch den Bereich mit Seife und Wasser sofort ab.
  • Waschen Sie Ihre Hände nach dem Umgang mit Ihrem Haustier - vor allem vor dem Essen oder Zubereitung von Speisen.
  • Menschen mit geschwächtem Immunsystem sollten besondere Vorsichtsmaßnahmen treffen. Dazu gehören, dass sie keine Haustiere auf das Gesicht oder auf einen offenen Schnitt oder eine Wunde lecken, niemals tierische Fäkalien berühren und niemals ein Tier behandeln, das Durchfall hat.
  • Lassen Sie Ihr Haustier nicht von Toilettenschüsseln trinken oder Kot essen.

Andere Haustiere, andere Krankheiten

Wir Menschen haben andere Freunde neben Katzen und Hunden. Und mit diesen anderen Freunden kommen andere Krankheiten:

  • Vögel . Haustier Vögel, einschließlich Papageien und Sittiche, können Psittakose zu verbreiten. Es ist eine relativ seltene Erkrankung, mit etwa 50 U.S. Fällen jedes Jahr Symptome sind Fieber, Schüttelfrost, Kopfschmerzen, Muskelschmerzen und ein trockener Husten. Es gibt oft Pneumonie, die sehr ernst und sogar tödlich sein kann. Unbehandelte Infektionen können zu schweren Herz-, Leber- und Nervenproblemen führen.

  • Reptilien und Amphibien . Schlangen, Schildkröten, Eidechsen, Frösche, Kröten und Salamander - wie andere Tiere - können Salmonella Bakterien tragen. Waschen Sie Ihre Hände nach dem Umgang mit ihnen. Halte sie in ihrem Lebensraum; Lass sie nicht in dein Zimmer wandern, die Reptilien und ihre Ausrüstung von der Küche fernhalten. Nicht reptile Käfige in Spülen oder Wannen, die von Menschen benutzt werden. Don 't kiss dein Reptil - es hat es auch nicht gefallen. Und halten Reptilien und Amphibien weg von Kindern jünger als 1 und Menschen mit geschwächten Immunsystem.

  • Exotische Tiere . Ja, manche Leute machen Haustiere von Tieren wie afrikanische Pygmäen-Igel. Diese winzigen, antisozialen Tiere, die in stachelige Bälle hinaufrollen, waren vor langer Zeit eine Modeerscheinung. Und sie kamen mit Salmonellen. In jüngster Zeit brachten die Gambia-Riesen-Ratten in die U.S. ähnlich wie Pocken - aber glücklicherweise milder und nicht so ansteckend - monkeypox lauert bei kleinen Säugetieren im afrikanischen Regenwald.

George A. Pankey, MD, Direktor der Infektionskrankheit Forschung an der New Orleans 'Ochsner Klinik Stiftung, denkt, dass der Trend zu exotischen Tieren zu weit gegangen ist, weist er darauf hin, dass wir uns mit häufiger Haustieren entwickelt haben Dass sie relativ wenige Krankheiten tragen, können wir nicht handhaben, wer weiß, was bizarre Krankheit in dem nächsten Modeerschein Haustier lauern kann?

Wilde Tiere

Wilde Tiere sollten so bleiben. Genießen Sie sie aus der Ferne. Dennoch sind sie eine reiche Quelle menschlicher Krankheit. Hier sind ein paar:

  • Raccoon roundworm. Dies ist der beste Grund, nicht zu fetten, waschen Waschbären. Die Kot eines infizierten Waschbären tragen Millionen von Rundwurm-Eiern. Diese Eier werden in zwei bis vier Wochen ansteckend und können jahrelang in der Umwelt überleben. Sie sind sehr schwer zu töten - die CDC empfiehlt die Reinigung von verunreinigten Decks oder Veranden mit kochendem Wasser oder einer Propan-Flammpistole (mit richtiger Vorsicht natürlich). Die Symptome hängen davon ab, wo die Rundwürmer im Körper reisen. Sie können Übelkeit, Müdigkeit, vergrößerte Leber und Symptome einer Hirninfektion einschließen (schlechte Koordination, Unaufmerksamkeit in die Umgebung, Verlust der Muskelkontrolle, Koma und / oder Blindheit) Einige Infektionen sind tödlich, Diagnose ist schwierig Sie haben Symptome nach Kontakt mit Waschbären, achten Sie darauf, Ihren Arzt zu sagen.Es gibt keine spezifische Heilung, aber frühe Behandlung kann das Ausmaß der Krankheit zu begrenzen.

  • >>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>> 'Ein Campingplatz, ein infiziertes Tier vergießt Giardia in seinem Kot, es kann lange im Wasser und im Boden überleben.

    Symptome sind lose oder wässrige Durchfälle, Magenkrämpfe und Magenverstimmung Menschen mit Giardia Infektion sind ansteckend und leicht verteilen den Parasiten zu anderen. Zum Glück gibt es hervorragende Heilbehandlungen.

  • Hantavirus Dieses tödliche Virus wird von einigen Stämmen von Mäusen, besonders Hirschmäusen, getragen. Menschen bekommen die Infektion durch Atmung Staub mit Mauskot verunreinigt. Wenn du einen Bereich reinigen musst, der mit Mäusen befallen ist, dann ziehst du ihn in einer großen Staubwolke auf. Stattdessen Latexhandschuhe anziehen, den Bereich mit Waschmittel oder verdünnter Bleiche benetzen, mit feuchten Tüchern abwischen und dann Mop. Alle kontaminierten Materialien verbrennen. Und sei sicher, dass die Mäuse weg sind - rufen Sie einen Aussterbenden an.

  • Lymphozytische Choriomeningitis (LCM). Dies ist ein Virus, das von der gemeinsamen Hausmaus verbreitet wird. Das Virus kann die Auskleidungen des Gehirns und des Rückenmarks infizieren. Es ist eine schwere Erkrankung, obwohl viele Menschen nur leichte Infektionen bekommen, Mäuse haben das Virus in ihren Urin, Speichel und Kot gegossen, die Menschen werden durch das Verzehr von verunreinigtem Essen oder durch Einatmen von Aerosol-Maus-Urin oder Fäkalien infiziert, LCM hat zwei Phasen Dauert etwa eine Woche und beginnt mit Fieber, Appetitlosigkeit, Kopf- und Muskelschmerzen, Übelkeit und / oder Erbrechen. Es kann auch andere Symptome geben.

    Die zweite Phase passiert, so wie die erste besser wird Es kann mit Symptomen der Meningitis beginnen: Fieber, Kopfschmerzen und steifer Nacken, es kann auch mit Symptomen der Enzephalitis beginnen: Schläfrigkeit, Verwirrung und Bewegungsprobleme, da gibt es keine Heilung, aber die meisten Menschen erholen sich vollständig mit unterstützender Behandlung. Allerdings sind einige Leute mit permanenten Nerven oder Hirnschäden verlassen. Etwa 1\% der Menschen mit LCM sterben.

  • Tularemie (Kaninchenfieber). Die Menschen bekommen in der Regel Tularemie aus dem direkten Kontakt mit Kaninchen. Eine Person kann es auch über den Biss eines infizierten Zecken oder Deerfly, durch das Verzehr von kontaminiertem Essen, durch das Trinken von kontaminiertem Wasser oder durch das Einatmen in F. Tularensis , die Bakterien, die Kaninchen Fieber verursacht. Es ist sehr ansteckend: Weniger als 10 mikroskopische Keime können eine tödliche Infektion verursachen, deshalb wurde Tularemie während des Zweiten Weltkrieges als Keimkriegsvermittler untersucht.

    die Art der Krankheit, die man bekommt, hängt davon ab, wie man ist Infiziert Die inhalierte Form ist am stärksten, mit einer Todesrate von 30\% bis 60\% in unbehandelten Fällen verursacht sie eine Pneumonie mit plötzlichem Fieber, Schüttelfrost, Muskel- und Gelenkschmerzen, trockenem Husten und fortschreitender Schwäche. In schweren Fällen gibt es blutige Spucke Mit Schwierigkeiten beim Atmen.

Pferde-Enzephalitis und West-Nil-Viren

Die Pferde-Enzephalitis und West-Nil-Viren werden von Wildvögeln auf Menschen übertragen - und auf Pferde - durch Mücken. Wir lesen viel über West-Nil-Virus, wegen seiner jüngsten Ankunft in den USA und seine schnelle Verbreitung über die Nation. Es kann eine sehr gefährliche Infektion des Gehirns und des Rückenmarks verursachen. So kann die Pferde-Enzephalitis, die seit langem fest in den USA verwurzelt ist, in der Tat, Ost-Pferde-Enzephalitis gilt als eine viel ernstere Krankheit. Etwa 30\% der Menschen, die es sterben, und weitere 30\% haben dauerhafte Nervenschäden.

Die meisten Jahre gibt es sehr wenige Fälle von Pferde-Enzephalitis. Aber einige Jahre sind viel schlimmer als andere - und es gibt keine Möglichkeit, im Voraus zu prognostizieren, wenn es einen Ausbruch geben wird. Es ist zu früh zu wissen, ob das West-Nil-Virus jedes Jahr das gleiche sein wird oder in Zyklen kommen wird US

Ebola-Virus

Es ist schwer, an eine schrecklichere Erkrankung zu denken, als das Hämorrhagische Fieber, das Ebola-Virus wird durch den Kontakt mit dem Blut oder den Körperflüssigkeiten einer infizierten Person verbreitet, kommt es von Tieren, wahrscheinlich, Affen und große Affen bekommen es - und die Leute können es von ihnen bekommen, wenn sie sie für Nahrung schlachten, aber Affen sterben an ebola, also können sie nicht der ultimative Wirt sein. Die meisten Forscher denken, dass es ein Tier gibt, das da draußen das Virus beherbergt. Sie haben es einfach noch nicht gefunden.

SARS

DAS SARS tauchte in der Provinz Guangdong auf, was ist sicher, was ist nicht sicher, woher es kam. SARS ist ein Coronavirus, aber es ist nicht wie ein anderes Mitglied der Coronavirus-Familie. Einige Forscher denken, dass es von einem gefährdeten Tier, das als maskierte Palmenzelle bekannt ist, wie die meisten exotischen Tiere, eine kulinarische Zartheit in Teilen von China, Andere finden die Beweise schwach, ob SARS in Tieren oder Menschen entwickelt wurde, bleibt eine Debatte.

Influenza

Eine Krankheit, die sich bei Tieren definitiv entwickelt, ist Influenza, und ein Ort, an dem sie sich entwickelt, ist nichts anderes als Guangdong, China, wo die Tiere in unmittelbarer Nähe zueinander gehalten werden. Grippeviren neigen dazu, in Enten und Gänsen zu entstehen. Sie breiten sich auf Hühner und Schweine aus. Schweine können sich auch mit menschlichen Grippeviren infizieren, also machen sie einen guten Mischtopf für neue Grippe. Wenn ein Tier oder eine Person mit zwei verschiedenen Grippeviren infiziert ist, tauschen die Viren gerne Teile aus. Voilà Ein neues Virus taucht auf.

Infektionskrankheit Spezialisten don 't fragen, ob es eine neue weltweite Grippe-Epidemie werden.Sie fragen sich nur, wann es passieren wird.Es gab zwei neue enge Anrufe.

Im Jahr 1997 entstand tödliche Vogelgrippe in den Geflügelmärkten von Hongkong. Menschen wurden infiziert und starben, aber die Schlachtung von Millionen von Hühnern hielt das Virus, bevor es gelernt, wie man von Person zu Person zu verbreiten. In den Jahren 2001 und 2002 entwickelten sich Vogelgrippeviren in hongkong Hühnern. Glücklicherweise haben sie sich nicht auf den Menschen verbreitet.

Robert G. webster, phD, ist Direktor der Weltgesundheitsorganisation Zusammenarbeit Zentrum auf Influenza-Viren bei niedrigeren Tieren und Vögeln.

'Wir wollen nicht, dass dies bei Menschen oder die Welt in tiefen, tiefen Schwierigkeiten sein wird', sagte Webster WebMD in einem Interview von 2002. 'Was werden Sie tun, wenn einer von diesen weggeht? Du hast doch nichts zu tun, wir werden uns darauf vorbereiten, es wird früher oder später passieren. '